Das ist bei der Auswahl des passenden Webhosters zu beachten

Da der Webhosting Markt hart umkämpft ist gibt es bei den Preisen kaum noch nennenswerte Unterschiede. Wer sich im Internet mit einer eigenen Webseite präsentieren will, muss in erster Linie einen Webhoster suchen der seriös und zuverlässig ist. Das passende Angebot kann jeder finden und mit dem Vergleichsrechner auf Hostervergleich.net ist die Suche in ein paar Minuten erledigt. Kleine Hoster agieren meistens nur als Reseller, deshalb werden sie beim Vergleich nicht berücksichtigt. Berücksichtigt werden vor allem Qualitätshoster die über eigene Rechenzentren verfügen.

Der richtige Webhoster

Webhosting Pakete für private und gewerbliche Nutzer

Bei der Auswahl vom Webhosting Paket kommt es zuerst einmal darauf an ob eine private Homepage, eine Community, ein Internet Shop oder ein gewerblicher Internetauftritt realisiert werden soll. Vor der Suche nach einem passenden Angebot ist zu überlegen welche Leistungen benötigt werden. Vom jeweiligen Vorhaben hängt ab, wie viel Speicherplatz benötigt wird. Viel Speicherplatz wird zum Beispiel benötigt, wenn auf der Webseite viele Dateien, hochauflösende Bilder in Großformat oder Videosequenzen zum Download angeboten werden. Wer nur eine normale Webseite erstellen will, mit ein paar Bildern und vor allem Textseiten, kommt normalerweise mit einem kleineren Webhosting Paket aus. Die meisten Provider bieten mittlerweile ein Upgrade an, so dass die Menge des Speicherplatzes auch nachträglich erhöht werden kann. Darüber hinaus ist es auch kein Problem in einen höheren Tarif zu wechseln.

FTP Zugang oder Webinterface

Die meisten Webhosting Pakete beinhalten länderbezogene Top-Level-Domains (TLD), wie .de für Deutschland. In der Regel werden internationale Domains gegen Aufpreis angeboten. Die Zahl der zur TLD nutzbaren Subdomains unterscheidet sich von Anbieter zu Anbieter. Es kann auch sein dass keine Subdomains möglich sind. Eigenständige Pop3 Postfächer werden meistens nur in begrenzter Anzahl zur Verfügung gestellt. Die Zahl der verfügbaren E-Mail Adressen ist auch nicht bei allen Anbietern gleich. Alias Namen werden meistens unbegrenzt zur Verfügung gestellt, die dann einfach auf bestehende E-Mail Adressen umgeleitet werden. Sehr wichtig ist der FTP Zugang, denn dieser ermöglicht das bequeme hochladen der Webseite von der eigenen Festplatte auf den Webserver. Die Webhoster bieten oft auch die Möglichkeit die Dateien auf einem Server mit Hilfe eines Webinterfaces zu verwalten. Dadurch wird kein FTP-Programm benötigt.

Webhosting Pakete mit speziellen Features

Da bei der Datenübertragung im Internet Traffic entsteht, kann je nach Besucherzahl das Freikontingent schnell überschritten werden und dann kommen auf den Betreiber einer Webseite zusätzliche Kosten zu. Wer viele Besucher auf seiner Webseite erwartet, sollte ein Webhosting Paket mit Traffic Flat wählen. Verschiedene Scripte, wie Gästebuch, Forum oder Counter, sind bei einigen Angeboten bereits vorinstalliert und werden ohne großen Aufwand in die Webseite eingebunden. Wer spezielle Features auf der Webseite benötigt, bekommt diese bei zahlreichen Hostern entweder als Option gegen Aufpreis oder in größeren Webhosting Paketen. Aber auch hier sollten die Preise nicht abschrecken, denn der Erfolg einer Webseite hängt oft von den Features ab, die in einem kleinen günstigen Webhosting Paket nicht enthalten sind.

Ein Kommentar

  1. Vielen Dank für die Tipps!
    Ein wirklich toll erklärter Artikel für den Einstieg.

Kommentar schreiben

* Notwendige Angaben

Netzgänger Webdesign | Schlehenweg 7 in Büchenbach | Bayern
Kontakt: info@netz-gaenger.de |
↑ oben
Inhalt