Interview mit Amir Helzer – Gründer von WPML

Amir Helzer, CEO von OnTheGoSystems und Erfinder von WPML hat mir Rede und Antwort gestanden. Er verrät wie er zur erstarkenden Konkurrenz steht, worauf wir uns bei WordPress in Zukunft vorbereiten sollten und ob er Angst davor hat, dass WordPress irgendwann mal die Mehrsprachigkeit als Core-Feature bieten könnte.

Hallo Amir, schön, dass du dich für ein Interview zur Verfügung gestellt hast. Könntest du dich bitte kurz meinen Lesern vorstellen, die dich und dein Produkt vielleicht nicht kennen?

Ich bin der Gründer von OnTheGoSystems. Wir sind eine 100%ige Remote-Firma, die die WordPress-Plugins WPML und Toolset entwickelt. Unsere Plugins versorgen fast 700K WordPress-Seiten und wir haben 90 Mitarbeiter an Bord.

WPML ist eines der ausgereiftesten Plugins für WordPress und ich empfehle es gerne meinen Lesern und Kunden. Kannst du in ein paar Worten erklären, was der Hauptzweck von WPML ist?

WPML (WordPress Multilingual), wie der Name schon sagt, ermöglicht die Ausführung von WordPress-Seiten mit mehreren Sprachen. WordPress selbst ermöglicht es, eine Sprache für die Website auszuwählen. Mit WPML kann die Standardsprache ausgewählt und dann weitere Sprachen auf derselben Website hinzugefügt werden.

Jetzt, da meine Kunden über dich und WPML Bescheid wissen. Warum ist WPML der wichtigste Player für mehrsprachige WordPress-Plugins auf dem Markt und wie habt ihr das erreicht?

Das ist eine klassische Situation „Wer war zuerst? Das Huhn oder das Ei?“. WPML begann vor langer Zeit, als WordPress noch in der Version 2.3 war. WPML wuchs mit WordPress und wurde von vielen Entwicklern verwendet. Dies ermöglichte es uns, mehr Umsatz zu erzielen und unsere Entwicklungs- und Support-Teams auszubauen.

Starke Entwicklungs- und Support-Teams bedeuten ein besseres Produkt mit besserem Support. So entscheiden sich Kunden heute für WPML, weil es das meiste aus ihrem Geld herausholt. WPML kostet sogar weniger als kostenlose Plugins. Ein kostenloses Plugin bedeutet, dass Sie nicht für den Download bezahlen. Wenn Sie jedoch Unterstützung benötigen, zahlen Sie über die Zeit oft mehr als WPML kostet.

Kannst du ein wenig über die Leute hinter dem WPML-Plugin erzählen? Es ist immer gut, einen Eindruck davon zu erhalten, wer so tolle Produkte kreiert und sie über so viele Jahre erfolgreich hält.

Unser Team kommt aus der ganzen Welt. Das WPML-Entwicklungsteam hat Entwickler in Australien, den Philippinen (derzeit polnischer Entwickler, der das Wetter auf den Philippinen genießt), Europa und Brasilien. Unser Support-Team ist noch breiter aufgestellt, um zu jeder Zeit Unterstützung zu bieten. Wir arbeiten komplett remote. Wenn du mehr über uns erfahren willst und Bilder von unserem Team sehen möchtest, schau am besten mal bei www.onthegosystems.com vorbei.

Der Markt für mehrsprachige Plugins wächst. Immer mehr Menschen wollen Websites in verschiedenen Sprachen und neue Wettbewerber (wie Weglot) stürmen auf den den Markt fordern euch heraus. Warum sollten die Leute euer Produkt statt das der Konkurrenz wählen?

WPML verbindet Stabilität und Innovation. Mit jedem neuen Release decken wir immer alles ab, was in WordPress oder in den wichtigsten Themes und Plugins neu ist. Wir verbessern auch die Kernfunktionen von WPML und erleichtern die Übersetzung von Websites. Darüber hinaus legen wir großen Wert auf Stabilität. Auch wenn 0,1% unserer Kunden nach einem neuen Release ein Problem haben, wäre dies für uns sehr schlecht.

Es gibt heute über 700.000 Sites, die mit WPML laufen. Wenn wir bei 0,1% ein Problem verursachen, sind es 700 Klienten. Wir sind sehr vorsichtig und führen vor jeder Veröffentlichung erweiterte Tests durch. Unsere Kunden mögen das, weil es bedeutet, dass sie sich keine Sorgen machen müssen, wenn wir Updates veröffentlichen.

Das können nur Themes und Plugins mit einer gewissen Verbreitung (wie WPML). Dienste, die ein viel kleineres Publikum haben, haben weniger Ressourcen und können es sich leisten, „abenteuerlustiger“ zu sein als wir. „Abenteuer“ ist großartig, wenn du eine lustige Reise am Wochenende machen willst, aber nicht, wenn du ein Plugin installierst und für deine Webpräsenz einsetzt.

Um meinen Lesern Entscheidungshilfen zu geben: Für wen ist WPML das richtige Produkt und für wen ist es vielleicht eine zu komplette und große Lösung?

Wir bieten drei Pakete für WPML an:
Mehrsprachiger Blog – $29
Mehrsprachiges CMS – $79
Mehrsprachige Agentur – $159

Ehrlich gesagt, deckt dies so ziemlich jeden ab, der Webseiten betreibt.

WPML ist nicht die beste Option für Menschen mit Null-Budget und viel Freizeit. Für sie ist ein kostenloses Plugin eine bessere Lösung. Es kostet nichts und es spielt keine Rolle, ob sie Zeit mit Kompatibilitätsproblemen verbringen müssen.

Was hältst du von der automatischen Übersetzung? Ist es schon so gut, dass es ohne Probleme mit Suchmaschinen oder irritierten Lesern wegen schlechter Übersetzungen eingesetzt werden kann? Was hat WPML zu bieten?

Vor ein paar Jahren dachte ich, dass maschinelle Übersetzung noch nicht für das Web geeignet ist. Heute ist die maschinelle Übersetzung bereits ziemlich gut. Meiner Meinung nach ist die maschinelle Übersetzung ein guter Ausgangspunkt für die finale Übersetzung. Wenn du maschinelle Übersetzungen nutzt und die Übersetzung nicht überprüfst (und verbesserst), kann das ziemlich peinlich auf deiner Webseite aussehen. Wenn du jedoch mit der maschinellen Übersetzung beginnst und dann den Text überprüfst und verbesserst, erhältst du eine gute Übersetzung in viel weniger Zeit als bei der manuellen Übersetzung.

Aus diesem Grund haben wir die maschinelle Übersetzung in den Advanced Translation Editor von WPML integriert. Dies ist heute ein sehr beliebtes Feature. Wir sehen, wie Kunden es nutzen und fügen bei jedem Release von WPML Verbesserungen hinzu.

Welche Herausforderungen erwartest du für dein Unternehmen in Zukunft? Hast du Angst vor einer Mehrsprachigkeit im WordPress Core, wie Mullenweg kürzlich angekündigt hat?

Wir haben jede Woche Herausforderungen. Ich habe die Ankündigung gelesen, dass Matt in einer späteren Phase von WordPress plant, die Sprachunterstützung zu verbessern. Je nachdem, wie das läuft, könnte dies auch für uns und das gesamte WordPress Ökosystem eine gute Sache sein. Wir hoffen, dass WordPress eine API erhält, die es Themes und Plugins ermöglicht, Sprachen für Elemente festzulegen. Das wird ein großer Schritt nach vorn sein.

Ich glaube nicht, dass der WordPress-Kern alles braucht, was WPML zu bieten hat. WPML mit all seinen Komponenten ist etwa 2x größer als WordPress. Es enthält eine Logik für erweiterte Übersetzungs-Workflows, die nicht alle WordPress-Sites benötigen. Ich glaube nicht, dass es für WordPress sinnvoll ist, seine Größe und Komplexität für die Bedürfnisse von weniger als 5% seines Publikums zu verdoppeln. Wenn WordPress jedoch eine schlanke API zur Steuerung von Sprachen für Elemente erhält, wird es allen helfen. Plugins wie WPML können dann verschiedene GUIs und Workflows um diese API herum implementieren.

Mal sehen.

Meine Kunden fragen immer, ob ihr WordPress-Theme mit WPML kompatibel ist. Ich weiß, dass es ein Tool gibt, um zu überprüfen, welche Themes und Plugins mit WPML zusammenarbeiten. Aber gibt es irgendwelche Premium-Themes, die du empfiehlst, wenn dich die Leute fragen, welches Theme sie verwenden sollen?

Es kommt wirklich darauf an. Der Grund, warum es so viele Themes für WordPress gibt, ist, dass es so viele Menschen mit unterschiedlichen Bedürfnissen und Vorlieben gibt. Zum Beispiel mögen einige Entwickler super-minimalistische Themen. Andere Entwickler bevorzugen Themes, die „alles haben“. Beide haben gute Gründe, aber sie brauchen ganz unterschiedliche Themes.

Ich empfehle, in unserer Liste der Themenkompatibilität nachzuschlagen. Dort kann jeder nachsehen, welche Themes getestet wurden und welche Probleme aufgetreten sind. Im Allgemeinen ist es besser, ein Theme zu wählen, das von einem Autor stammt, der mit uns zusammenarbeitet. Wenn du siehst, dass wir die Kompatibilitätsinformationen kürzlich aktualisiert haben, bedeutet das, dass der Theme-Hersteller mit uns zusammenarbeitet. Wenn es vor 2 Jahren zum letzten Mal getestet wurde, ist es riskant.

Gutenberg ist der neue Editor für WordPress geworden. Ist WPML bereits vollständig mit Gutenberg kompatibel und gibt es irgendwelche (anderen) Page Builder, die du empfehlen würdest (natürlich weiß ich, dass Gutenberg viel mehr ist als ein einfacher Page Builder)?

Wir sind sehr froh, mit Gutenberg und anderen großartigen Page Buildern kompatibel zu sein. Dazu gehören Elementor, Visual Composer, Avada, Divi, Beaver Builder und andere. Wenn du interessiert bist, empfehle ich dir unsere Anleitung, wie du Inhalte übersetzt, die mit Page Buildern erstellt wurden. Es enthält auch eine Liste der Seitenersteller, mit denen wir getestet haben.

Von WordPress Website-Entwickler zu WordPress Plugin-Entwickler: Was werden deiner Meinung nach die Zukunftsthemen für WordPress sein und wird WordPress der Marktführer bleiben? Es ist immer wichtig, die technischen und marktwirtschaftlichen Entwicklungen im Auge zu behalten. Besonders für Menschen, die sich auf ein Produkt konzentrieren.

Ich denke, dass wir bei WordPress erst am Anfang der Gutenberg-Zeit stehen. Das Gutenberg-Projekt hat die React-Technologie in WordPress integriert. Dies kann das gesamte Editier-Erlebnis und auch das Erlebnis für Besucher deutlich angenehmer machen. Matt Mullenweg empfahl allen Entwicklern, JavaScript zu lernen. Ich denke, dass dies auch heute noch ein guter Vorschlag ist. Da Gutenberg bereits in WordPress implementiert wurde, würde ich diesen Vorschlag auf „Learn JavaScript, ES6, React and Redux“ erweitern.

Vielen Dank Amir für dieses sehr interessante Interview. Ich hätte sicherlich noch viel mehr Fragen zu stellen, aber ich bin sicher, dass deine Zeit begrenzt ist.


Und hier das Original-Interview in Englisch:

Hello Amir, nice to have you for an interview. Could you please introduce yourself shortly to my readers, who may not know you and your product?

I am the founder of OnTheGoSystems. We are a 100% remote company developing the WordPress plugins WPML and Toolset. Our plugins power almost 700K WordPress sites and we have 90 employees on-board.

WPML is one of the most mature plugins for WordPress and I recommend it willingly to my readers and customers. Can you explain in some words what is the main purpose of WPML?

WPML (WordPress Multilingual) as it name suggests, allows running WordPress sites with several languages. By itself, WordPress allows you to choose one language for the site. With WPML, you can choose the default language and then add more languages to the same site.

Now that my customers know about you and WPML. Why is WPML the most important player for multilingual WordPress plugins on the market and how did you achieve?

This is a chicken and egg situation. WPML started a long time ago, when WordPress was around version 2.3. WPML grew with WordPress and many developers used it. This allowed us to have more revenue and to grow our development and support teams. Strong dev and support teams means a better product with better support. So clients choose WPML today simply because it gives the most of their money. WPML even costs less than free plugins. A free plugin means that you’re not paying to download. However, if you need support, you will pay in your time, often more than WPML costs.

Can you tell a little bit about the people behind the WPML plugin? It is always good to have an impression about who creates such great products and keep them successfull over so many years.

Our team comes from all over the world. WPML development team has developers in Australia, Philippines (actually Polish developer, enjoying the weather in the Philippines), Europe and Brazil. Our support team is spread out even wider, to offer support at any hour any client is working. We’re a fully remote company. If you want to learn more about us and see pictures of our team, visit www.onthegosystems.com.

The market of multilanguage plugins is growing. More and more people want to have websites in different languages and new competitors (like Weglot) head the market challenging you. Why should people select your product instead the others?

WPML combines stability and innovation. With every new release, we always cover anything that’s new in WordPress or in major themes and plugins. We also improve on core features of WPML and make translating sites easier. Together with this, we put a very strong emphasis on stability. Even if 0.1% of our clients have a problem after a new release, this would be very bad for us. There are over 700,000 sites running WPML today. If we cause a problem for 0.1% of them, it’s 700 clients. We are very careful and we do advanced testing before any release. Our clients like this because it means that when we release updates, they don’t need to worry.

This can only happen with very popular themes and plugins (like WPML). Services that have a much smaller audience have less resources and can afford to be more “adventurous” than us. “Adventurous” is great when you are taking a fun trip on the weekend, but not when you click a link to update a plugin.

To give my readers help for decision-making: For whom is WPML the right product and for whom is it maybe a too complete and big solution?

We offer three packages for WPML:
Multilingual Blog – $29
Multilingual CMS – $79
Multilingual Agency – $159

Honestly, this pretty much covers anyone who is building sites as a business.

WPML is not the best option for people with zero budget and a lot of free time on their hands. For them, a free plugin is a better fit. It costs nothing and it doesn’t matter if they need to spend time on compatibility issues.

What do you think about auto-translation? Is it already so good, that it can be used without facing problems with search engines or irritated readers cause of bad translations? What has WPML to offer?

A few years ago, I thought that machine translation wasn’t ready for the web. Today, machine translation is already pretty good. In my opinion, machine translation is a great starting point for good translation. If you use machine translation and you’re not reviewing (and improving) the translation, you could have embarrassing text in your site. However, if you start with machine translation and then you review and improve the text, you get good translation for a lot less time compared to manual translation.

This is why we’ve included machine translation in WPML’s Advanced Translation Editor. This is a very popular feature today. We see how clients use it and we add improvements on every release of WPML.

What challenges do you expect to face in the future for your business? Do you fear a multilanguage function in WordPress Core, like Mullenweg announced lately?

We have challenges every week. I read the announcement that in a later phase of WordPress, Matt plans to improve the language support. Depending on how this goes, this could also be a good thing for us and for the entire WordPress ecosystem. We hope that WordPress will get an API that allows themes and plugins to set languages for elements. This will be a huge step forward. I don’t think that WordPress core needs everything that WPML has. WPML with all of its components is about 2x larger than WordPress. It includes logic for advanced translation workflows that not all WordPress sites require. I don’t think that it makes sense for WordPress to double on its size and complexity for the needs of less than 5% of its audience. However, if WordPress will receive a lean API for setting languages for elements, it will help everyone. Then, plugins like WPML can implement different GUIs and workflows around that API.

Let’s see.

My customers always ask if their theme is compatible with WPML. I know there is a tool to check which themes and plugins are working together with WPML. But are there any premium themes you recommend, when people ask you which theme they should use?

It really depends. The reason why there are so many themes for WordPress is because there are so many people with different needs and preferences. For example, some developers like super-minimalistic themes. Other developers prefer themes that “have everything”. Both have good reasons but they need completely different kinds of themes.

I recommend to check in our Themes Compatibility list. There, you can see how recently we tested and if there are “known issues”. Generally, it’s better to choose a theme which comes from an author that cooperates with us. If you see that we updated the compatibility information recently, it means that the theme author is working with us. If it was last tested 2 years ago, it’s risky.

Gutenberg has become the new editor for WordPress. Is WPML already fully compatible with Gutenberg and are there any (other) Page Builders you recommend (of course I know, that Gutenberg is much more than a simple Page Builder)?

We’re very happy to be compatible with Gutenberg and other great page builders. This includes Elementor, Visual Composer, Avada, Divi, Beaver Builder and others. If you are interested, I recommend to read how to translate content created with page builders. It also includes a list of page builders that we tested with.

From WordPress website developer to WordPress plugin developer. What do you think will be the future topics for WordPress and will WordPress stay the top dog? It is always important to keep an eye on technical and market evolutions. Especially for people focusing on one product.

I think that we are only at the beginning of the Gutenberg era for WordPress. Gutenberg project added the React technology to WordPress. This can make the entire editing experience and even the experience for visitors a lot nicer. Matt Mullenweg suggested to all developers to learn JavaScript. I think that this is still a good suggestion today. Since Gutenberg is already in WordPress, I would extend this suggestion to “Learn JavaScript, ES6, React and Redux”. Then, see how you can use it to make your products better.

Thank you Amir for this very interesting interview. I certainly would have a lot more questions to ask, but I am sure your time is limited.

Letzte Version vom 12. Februar 2019 von Netzgänger
Jetzt WordPress Newsletter in dein Postfach

Melde dich jetzt für meinen Newsletter an und du erhältst regelmäßig Tipps und Tricks zu WordPress in dein Postfach. Natürlich kannst du ihn jederzeit abbestellen.


2 Kommentare

  1. Robert Nabenhauer sagt:

    Danke für die Info.

  2. Anastasia sagt:

    besten dank für dieses Interview!
    Wir hoffen, dass WordPress eine API erhält, die es Themes und Plugins ermöglicht, Sprachen für Elemente festzulegen. – genau das hoffen wir auch

Kommentar schreiben

Mit Absenden deines Kommentars erklärst du dich mit der Verarbeitung deiner hier angegebenen Daten einverstanden (Datenschutzerklärung). Diese werden nur zur Verwaltung der Kommentare verwendet und keinem anderen Zweck zugefügt. Du kannst jederzeit per E-Mail an info@netz-gaenger.de der Speicherung deiner Daten widersprechen.

* Notwendige Angaben

Netzgänger Webdesign | Rohrersmühlstraße 22 in Schwabach | Bayern
Kontakt: info@netz-gaenger.de
↑ oben
Inhalt