Wie verberge ich Artikel oder Seiten meines WordPress Blogs vor Google?

Eine Seite oder einen Beitrag vor der Indizierung durch Suchmaschinen wie Google zu schützen, ist relativ einfach und kann auf verschiedene Arten und Weisen bewerkstelligt werden.

  1. per Plugin WP Hide Post
  2. per Plugin Yoast SEO
  3. per Passwortschutz
  4. per noindex in header.php
  5. per robots.txt
  6. Ganze WP Webseite für Google blockieren

1. WP Artikel mit WP Hide Post vor Google Indizierung schützen

Das Plugin WP Hide Post implementiert ein Controlpanel in den Editorbereich von WordPress, mit welchem man ganz einfach festlegen kann, ob man eine Seite oder einen Beitrag

  • auf der Startseite
  • auf Kategorieseiten
  • auf Tagseiten
  • auf Autorenseiten
  • oder aber vor Google

verstecken will (bzw. eine Indizierung verhindern will).

2. WP Artikel mit Yoast SEO vor Google Indizierung schützen

Mit Yoast SEO kann man nicht nur seiner WP Webseite Meta Informationen wie den Meta Title oder die Description mitgeben, sondern auch Social Media Informationen und im Fall dieses Artikels interessant: Man kann Inhalte von der Indizierung durch Suchmaschinen ausschließen. Das geschieht über einen gesetzten noindex-Eintrag. Um einen WordPress-Artikel mit noindex zu versehen, wählt man die Option „noindex“ wie im Screenshot zu sehen im Dropdown der Option „Meta robots index“.

3. WP Artikel vor Google Indizierung mit Passwort schützen

Natürlich hilft diese Variante niemanden, der kein Passwort vor seine Inhalte stellen möchte. Dennoch soll dieser Weg nicht unerwähnt bleiben. Steht vor einem Artikel oder einer Seite ein Passwort, kann Google die Inhalte auf dieser Seite nicht indizieren. Die URL jedoch sehr wohl. Um WordPress-Inhalte mit einem Passwort zu versehen, wählt man rechts oben im Editor unter „Veröffentlichen“ die Option „Passwortgeschützt“ und vergibt sein Passwort.

4. Google Indizierung per noindex-Eintrag in header.php verhindern

Wer Zugriff auf die header.php des Themes hat, der kann mit dem Eintrag

<META NAME="ROBOTS" CONTENT="NOINDEX">

die Webseite von der Indizierung ausschließen. Will man nur bestimmte Seiten ausschließen, muss man ein neues template für die page.php erstellen und dort eine andere header.php laden. In dieser kommt dann der Meta Eintrag in den <head></head>-Bereich.

5. robots.txt Eintrag um WP Webseite komplett vor Google zu verbergen

Um bei einer Webseite komplett den Besuch eines Bots von Google oder anderen Suchmaschinen zu blockieren, legt man eine Datei namens robots.txt im root-Verzeichnis der WP Webseite an und fügt dort diesen Eintrag ein:

User-agent: *
Disallow: /

Dieser besagt, dass jeder User Agent verboten ist. D.h. die Site wird zu 100% nicht indiziert.

6. Google Indizierung in WP durch WP Hausmittel blockieren

Zu guter Letzt noch die Variante eine WordPress-Webseite für die Indizierung zu blockieren, indem man WP-Hausmittel verwendet. Hierzu navigiert man im WordPress-Dashboard zu Einstellungen->Lesen und aktiviert das Häkchen bei „Suchmaschinen davon abhalten, diese Website zu indexieren.“ Das ist eine übliche Einstellung, wenn man eine Testseite betreibt oder eine Webseite gerade in der Mache ist und noch nicht indiziert werden soll. Man darf nur beim Livegang nicht vergessen, den Haken wieder zu entfernen.

Jetzt WordPress Newsletter in dein Postfach

Melde dich jetzt für meinen Newsletter an und du erhältst regelmäßig Tipps und Tricks zu WordPress in dein Postfach. Natürlich kannst du ihn jederzeit abbestellen.


7 Kommentare

  1. Ines sagt:

    Danke Dir für die Antwort und Aktualisierung. Jetzt habe ich die Stelle endlich gefunden. Das hilft mir sehr.

  2. Ines sagt:

    Zu

    „Um einen WordPress-Artikel mit noindex zu versehen, wählt man die Option „noindex“ wie im Screenshot zu sehen im Dropdown der Option „Meta robots index“.

    habe ich eine Frage. Ich finde die Stelle in Yoast nicht und nicht in den Seiten oder Beiträgen, in denen ich das einsetzen möchte (ich möchte einzelne feste Seiten auf no index setzen). Braucht man dazu die Premium Version? Oder wo finde ich es in der normalen Version?

    Eine Antwort würde mich sehr freuen. Danke!

    Viele Grüße
    Ines

  3. Ronnie sagt:

    Vielen Dank für diese interessanten Hinweise. Oft habe ich zusätzlich Dateien, wie Bilder oder PDFs im Dokument. Kann man die eigentlich gezielt individuell gegen eine Indizierung von Suchmaschinen schützen, selbst wenn die Seite indiziert werden darf? Super wäre natürlich ein Plugin, welches auf der Medienübersicht ein Häkchen für noindex/nofollow usw. anbietet. Leider habe ich so etwas noch nicht gefunden … Ich würde gerne den den Suchbefehl „alle PDF dieser Seite anzeigen“ aushebeln.

  4. Danke für die Tipps!

    Ich versuche es jetzt mal über die robot.txt, Google indiziert mir nämlich zwei Seiten, die gar nicht mehr existieren. Und das manuelle Ausschließen über Google’s Webmaster Tool bringt nur ein herübergehendes ausschließen. Da die Seiten nicht mehr existieren, kann ich diese auch mit einer Meta nicht auf noindex setzen…

    Bin was das angeht ein wenig ratlos, weil ich nicht verstehe, warum Google diese Seiten überhaupt immer wieder aufnimmt, keine Meiner Seiten verlinkt auf diese.

  5. Thomas sagt:

    Zu Punkt 6: „Google Indizierung in WP durch WP Hausmittel blockieren“ indem man im WP-Dashboard in den Einstellungen das Häkchen bei „Suchmaschinen davon abhalten, diese Website zu indexieren“ setzt. Sie verweisen völlig zurecht darauf, diese Auswahl im Normalbetrieb der Site wieder zu entfernen. Denn so sinnvoll diese Methode beim Test ist, die Foren sind voll von Menschen, die verzweifeln, warum ihre Site nicht indexiert wird – weil eben dieser Punkt aktiviert wurde. Hier wäre vielleicht ein regelmäßig erscheinender Hinweis im Backend vor allem für Anfänger hilfreich, dass die Indexierung durch Suchmaschinen aktuell nicht möglich ist.

Kommentar schreiben

Mit Absenden deines Kommentars erklärst du dich mit der Verarbeitung deiner hier angegebenen Daten einverstanden (Datenschutzerklärung). Diese werden nur zur Verwaltung der Kommentare verwendet und keinem anderen Zweck zugefügt. Du kannst jederzeit per E-Mail an info@netz-gaenger.de der Speicherung deiner Daten widersprechen.

* Notwendige Angaben

Netzgänger Webdesign | Rohrersmühlstraße 22 in Schwabach | Bayern
Kontakt: info@netz-gaenger.de |
↑ oben
Inhalt