info@netz-gaenger.de       📞 +49 151 / 28859057

Meine Top 6 der schnellsten WordPress Themes

Die Zeiten für Website Betreiber werden immer schwieriger. Bei einer Suchmaschine oben zu ranken hängt nicht mehr „nur“ am Inhalt, Verlinkungen, Authorität und Social Reichweite, sondern auch an technischen Faktoren wie der Geschwindigkeit. Mit den Core Web Vitals hat Google feste Zielwerte festgelegt, die erreicht werden sollten um im Zweifelsfall die Konkurrenz auszustechen, wenn es um Platzierungen geht.

Damit du mit deiner WordPress Website performancetechnisch nicht ins Hintertreffen gerätst, kannst du schon von Beginn an auf ein schnelles WordPress Theme setzen. Ich stelle dir hier 6 tolle WordPress Themes vor, die nicht nur unglaublich schnell sind, sondern dir das Leben auch noch leicht machen eine attraktive und funktionale Website zu bauen.

Was macht ein schnelles WordPress Theme aus?

Es gibt 2 Dinge die zählen, wenn es heute darum geht, ob du deine WP Website als schnell bezeichnen kannst:

  1. Ladezeit
  2. Pagespeed Insights und Core Web Vitals Scores

Die Ladezeit sollte irgendwo zwischen 0 und 3 Sekunden liegen, so dass der Besucher das Gefühl hat, die Site lädt auch wirklich schnell und nicht gezwungen wird abzubrechen. Das passiert nämlicher häufiger, je mehr man über die 3 Sekunden Grenze kommt. Tatsächlich kommt man recht schnell auf Werte über 3 Sekunden, je nach Setup der Site. Allerdings sollte man auch hier noch unterscheiden zwischen vollständigen Ladezeiten und erster Ansicht (First Contentful Paint). Auch die Zeit bis zur ersten möglichen Interaktion ist wichtig (Time to Interactive).

Damit wären wir schon bei den Core Web Vitals: Hier wird der Website abverlangt schnell verfügbar zu sein, schnell nutzbar zu sein und möglichst keine störenden springenden Elemente zu nutzen. Wie das aussieht kannst du hier sehen. Beispiel einer zu optimierenden Website:


Was beeinflusst die Geschwindigkeit einer WordPress Website?

Das Theme ist die Basis für die Geschwindigkeit der Website, allerdings auch wirklich „nur“ die Basis. Es gibt diverse andere Faktoren, die eine WordPress Website negativ beeinflussen können, selbst wenn das Theme pfeilschnell ist. Das sind die wichtigsten Einflussfaktoren:

  • Hosting: Ein langsames Hosting kann keine schnelle Website hervorbringen
  • Plugins: Je mehr und je schwergewichtige Plugins verwendet werden, desto größer ist die Ladelast und Ladezeit
  • Caching oder nicht: Ein gutes Caching hilft dabei Ladezeiten zu reduzieren, indem Daten statisch geladen werden und/oder im Browser zwischengespeichert
  • Komprimierung: Daten die übertragen werden vom Server zum Browser sollten komprimiert werden

Diese 4 Faktoren können aus einer schnellen Website eine langsame machen und umgekehrt. Das einzeln zu betrachten würde den Rahmen dieses Artikels sprengen. Ich fokussiere mich hier nur auf das Träger-Theme.


Muss eine WordPress Website schnell sein?

Ja definitiv. Zumindest in den allermeisten Fällen. Wichtig ist die Benutzererfahrung. Je länger die Ladezeit, desto unzufriedener der Besucher, desto mehr Absprünge. Nur in besonderen Nischen kann man sich erlauben die Ladezeiten schleifen zu lassen.


Wie kann man die WordPress Website Geschwindigkeit messen?

Ich verwende dazu entweder die Entwicklertools von Google Chrome (Strg+Shift+J) oder aber Tools wie GTMetrix oder Pingdom. Die Core Web Vitals und der Pagespeed Score können direkt bei Google gemessen werden.


Die schnellsten WordPress Themes

Kommen wir also zu den schnellsten WordPress Themes, die ich empfehle. Es gibt wirklich extrem viele Themes auf dem Markt. Alle zu testen ist nicht möglich. Daher habe ich mich auf eine kleine, aber feine Auswahl beschränkt mit Themes, die ich immer wieder gerne bei Kundenprojekten einsetze. Alle 6 sind sowohl performant, als auch für alle Website Zwecke geeignet (außer vielleicht Twenty TwentyTwo, das vor allem für Blogs ausgerichtet ist).

Neve

Neve ist in meinem Test (und auch in den Tests anderer Blogger) das schnellste Theme. Da es kein jQuery verwendet und daher sehr wenig Ladelast bei JavaScript hat und auch das CSS sehr minimiert ist, wird die Ladezeit schon ohne Caching auf nur 327ms reduziert. Insgesamt werden gerade einmal ~40kB an Daten transferiert. Das ist absolute Spitzenklasse. Bei den Core Web Vitals Werten macht Neve eine Punktlandung und auch der generelle Pagespeed Insights Wert liegt mobil bei 100.

Neve kommt schon in der kostenfreien Variante mit fertigen Starter Templates daher, die per Klick geladen werden können. Sowohl für Gutenberg, als auch andere Pagebuilder wie

  • Elementor
  • Divi Builder
  • Beaver Builder
  • Thrive Architect
  • Brizy

Für all diese Pagebuilder findest du jede Menge tolle Demos, die du importieren und nutzen kannst um optisch das Beste aus deiner Site herauszuholen. Um alle Features zu bekommen macht die Pro Version Sinn. Die kostet ab 69$ pro Jahr. Derzeit gibt es offenbar keine Lifetime Lizenz. Sollte sich das ändern, wirst du es hier erfahren.

Hier kannst du Neve Theme herunterladen

Die Ladezeiten und Ladelast von Neve Theme

Die Pagespeed und Core Web Vitals Werte von Neve Theme


Astra

Astra setze ich schon seit langem für Kundenprojekte ein, weil es, ähnlich wie Neve, sehr flexibel und unheimlich performant ist. Je nach Test ist es nur unwesentlich langsamer als Neve und bringt ebenfalls extrem wenig Ballast mit sich. Mit unter 50kB an Daten sind schnelle Ladezeiten garantiert. Nur 7 Requests werden an den Server gestellt, so dass auch hier die Handshakes überschaubar bleiben, bis die nötigen Daten geladen sind. Auch Astra kommt auf 100 von 100 möglichen Punkten bei Pagespeed Insights und die Core Web Vitals sind perfekt getroffen.

Astra ist von Haus auf für Gutenberg Blocks optimiert und bringt natürlich hier auch die besten Performance Werte auf den Weg. Aber wie bei Neve sind auch weitere Pagebuilder im Angebot:

  • Elementor
  • Brizy
  • Beaver Builder

Tolle Starter Templates erleichtern dir schon in der kostenfreien Variante das Aufsetzen einer attraktiven Website. Durch eine Pro Version schaltest du bessere Features und weitere Starter Templates frei. Du kannst mit free starten und sehen wie weit du kommst. Ein Upgrade ist einfach möglich und schon ab 239$ einmalig für die Lifetime Lizenz zu haben. Das ist spottgünstig für das, was man bekommt.

Hier kannst du Astra Theme herunterladen

Die Ladezeiten und Ladelast von Astra Theme

Die Pagespeed und Core Web Vitals Werte von Astra Theme


Kadence WP

Kadence WP ist ein 100% Gutenberg Block Theme und hat mit knapp über 400ms Ladezeit wirklich hervorragende Werte. Auch die Core Web Vitals sind zu 100% erfüllt und Pagespeed Insights mit 100 Punkten mobil perfekt getroffen in der Basis Installation. D.h. bezüglich Geschwindigkeit musst du dir bei Kadence keine Sorgen machen.

Das Erstellen von Websites ist mit Kadence ein Kinderspiel und wenn du ohnehin mit dem Blocksystem von WordPress arbeiten wolltest, wirst du vermutlich kein oder kaum ein besseres Theme finden. Viele Starter Templates sind verfügbar und in der Pro Version kannst du dir bessere Features und Konfigurationsmöglichkeiten sichern (wie z.B. eigene Fonts oder den Einbau von Header Scripten). Ab dem Essential Bundle kommen sogar noch mehr Blöcke dazu, die deine Site bereichern. Schau dir Kadence mal an, ein wirklich attraktives Theme! Für 649$ einmalig erhältst du alle Features, Plugins, etc. und lebenslange Updates und Support. Das ist für eine Website nicht zu viel verlangt, wenngleich andere Themehersteller hier ggfs. etwas günstiger sind.

Hier kannst du Kadence WP Theme herunterladen

Die Ladezeiten und Ladelast von Kadence WP Theme

Die Pagespeed und Core Web Vitals Werte von Kadence WP Theme


Blocksy

Blocksy spielt in einer ähnlichen Liga wie Kadence und ist ebenfalls ein rein blockbasiertes WordPress Theme. Mit knapp über 50kB Ladelast kommt es in meinem Test von Haus auf auf etwas mehr als 500ms Ladezeit. Das ist auf jeden Fall spitzenklasse. Die Core Web Vitals werden spielend eingehalten. So viel zur Geschwindigkeit dieses tollen Themes.

Ähnlich wie Kadence kannst du kinderleicht Websites bauen, vom Header bis zum Footer. Eingebaute Builder Funktionalität gibt auch Laien die Möglichkeit attraktive Websites zu bauen. Die lebenslange Lizenz (natürlich gibt es auch monatliche Pläne, die machen aus meiner Sicht aber selten Sinn, solange man die Site mehr als 1 oder 2 Jahre betreiben möchte) liegt bei 149$ einmalig. Das ist wirklich extrem günstig. Durch die kostenpflichtige Variante kannst du dann tiefergehende Optimierungen in der WordPress Site vornehmen, wie z.B.

  • lokale Schriften laden
  • bestimmte Content Blöcke
  • bessere Menüs
  • optimierter Header- und Footerbereich
  • spezielle Shop Features für WooCommerce
  • usw.

Hier kannst du Blocksy Theme herunterladen

Die Ladezeiten und Ladelast von Blocksy Theme

Die Pagespeed und Core Web Vitals Werte von Blocksy Theme

 


Enfold

Ein Klassiker unter den Premium Themes für WordPress ist Enfold mit seinem eigenen Builder. D.h. es handelt sich hier um kein blockbasiertes Theme. Es ist sehr einfach zu verstehen, liefert einige schöne Demos mit, die genutzt werden können und auch performancetechnisch ist es auf dem neuesten Stand. Mit 720ms Ladezeit ist es nicht das schnellste im Test, aber immer noch absolut vernünftig performant. Man macht hier keine Abstriche und hat auch schon einen voll funktionalen Pagebuilder an Bord. Wer mit dem Block-System von WordPress so gar nicht zurecht kommt, der hat mit Enfold ein tolles Theme gefunden, dass trotzdem zukunftssicher ist. Dafür sorgt der sehr gute Hersteller Kriesi. Die Core Web Vitals werden eingehalten, der Pagespeed Score liegt bei tollen 99 Punkten. Da kann man nicht meckern. Kostentechnisch liegt Enfold bei 59$ einmalig.

Hier kannst du Enfold Theme herunterladen

Die Ladezeiten und Ladelast von Enfold Theme

Die Pagespeed und Core Web Vitals Werte von Enfold Theme


Twenty TwentyTwo

Das aktuelle Standard Theme von WordPress ist natürlich auch für Geschwindigkeit und Googles Core Web Vitals hin optimiert. Mit 530ms Ladezeit liegt es im Mittelfeld meines Tests. Grundsätzlich ist das Twenty TwentyTwo ein solides Blog-Theme. Für mich waren die Standard Themes immer etwas unsexy, so dass ich sie tatsächlich noch nie verwendet habe. Es gibt so viele tolle Themes auf dem Markt, da muss man sich nicht mit dem hauseigenen Theme von WP begnügen. Aber das ist natürlich nur meine eigene, persönliche Meinung. Wem es gefällt, der wird damit vielleicht glücklich. Natürlich ist das Twenty TwentyTwo kostenlos zu haben und bereits vorinstalliert in WordPress.

Die Ladezeiten und Ladelast von Twenty TwentyTwo Theme

Die Pagespeed und Core Web Vitals Werte von Twenty TwentyTwo Theme


Wie wähle ich das richtige WordPress Theme?

Da alle Themes auf dieser Seite wirklich hervorragend geeignet sind für Websites aller Art (wie gesagt, bis auf Twenty TwentyTwo, welches vor allem für Blogs Sinn macht und ansonsten etwas featurearm daherkommt) kannst du hier deinem eigenen Geschmack folgen. Du kannst dir die Fragen stellen:

  • Welche Art Website baue ich? Blog, Shop, Business Site, private Homepage, …
  • Welchen Pagebuilder will ich verwenden oder will ich das WP Blocksystem nutzen?
  • Wie soll die Optik sein und bei welchem Theme finde ich schon das Starter Template, das mich anspricht?
  • Wie viel Geld will/kann ich ausgeben für eine etwaige Pro Version?

Wenn du mit diesen 4 Kriterien die 5-6 Themes prüfst, wirst du auf jeden Fall fündig werden. Als WordPress Entwickler habe ich schon dutzende Websites gebaut und entscheide vor jedem Projekt erneut für ein Theme (häufig aus dieser Liste) und individuell je nachdem was passend ist.

Hier habe ich in einem früheren Test weitere wirklich sehr empfehlenswerte WordPress Themes vorgestellt.


FAQ schnellste WP Themes

Welches ist das beste WordPress Theme für die Core Web Vitals?

Das Neve Theme ist das schnellste Theme, gleich gefolgt von Astra, Blocksy und Kadence. Alle 4 Themes sind hervorragend geeignet um den Core Web Vitals zu entsprechen.

Wie schnell muss eine WordPress Website sein?

Eine WordPress Website sollte innerhalb von 3 Sekunden laden. Alles darüber hinaus führt zu Abbrüchen von Besucherströmen.

Wie schnell muss ein WordPress Theme sein?

Ein richtig schnelles Theme kommt in der Basis Installation mit Ladezeiten unter 600ms aus um alles zu laden.


PS: Ich empfehle in diesem Artikel Produkte, die ich selber getestet habe. Ich versuche mit allergrößter Objektivität eine Einschätzung zu geben, basierend auf eigenen Erfahrungen bei persönlichen und Kundenprojekten. Völlig unabhängig von möglichen Provisionen, die ich erhalte, wenn du über einen Link in meinem Artikel ein Produkt kaufst oder buchst. Im Zweifelsfall kannst du deine Cookies löschen und über Google nach den hier genannten Themens suchen. Dann erhalte ich keine Provision.

Bild von digital designer auf Pixabay

Hat dir mein Beitrag geholfen?

Klicke auf die Sterne um zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung 5 / 5. Anzahl Bewertungen: 2

Letzte Version vom 27. Mai 2022 von Netzgänger

Kaffee für den Blogger...

Ich konnte dir bei einem WordPress-Problem helfen? Ich würde mich über eine kleine Kaffee-Spende freuen. :)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.