Erfahrungen mit Ezoic – DIE bessere Alternative zu Google AdSense?

Seit einigen Jahren setze ich auf meinen Webseiten Google AdSense Anzeigen ein um zu monetarisieren. Dabei werden Werbebanner an verschiedenen Stellen der Webseite eingeblendet. Für Klicks darauf erhalte ich eine Provision von Google. Vor kurzem hat mich der Werbe-Vermarkter Ezoic angeschrieben und angefragt ob ich nicht deren Dienste mal testen möchte, die Ergebnisse würden mich sicher schnell überzeugen.

Da ich nichts gegen Tests von etablierten Systemen habe, läuft nun seit ein paar Tagen der Test mit Ezoic und ich möchte hier die nächsten Wochen von meinen Erfahrungen berichten. Die Frage ist für mich: Kann Ezoic den Werbeumsatz auf meiner Webseite erhöhen und werde ich am Ende Google AdSense den Laufpass geben? Die ersten Tests waren sehr vielversprechend und einfach einzurichten in WordPress ist Ezoic auch.

Ist Ezoic DIE Alternative für Google AdSense? Das werde ich in meinen Tests für mich herausfinden und dir berichten.

Wer ist Ezoic und was genau bieten sie an Dienstleistung?

Ezoic ist eine Plattform, die künstliche Intelligenz nutzt um das Werbepotential auf einer Webseite optimal auszuschöpfen. Hierbei nutzt die Plattform spezielle Techniken und Lernmöglichkeiten um den Umsatz mit Werbeanzeigen zu erhöhen.

Ezoic ist kein klassisches Werbenetzwerk, sondern ein auf KI focussiertes System, welches Publishern ermöglicht die Optimierung der Werbeeinnahmen aus der Hand zu geben oder auch selber zu verbessern. Ad Testing Tools oder künstliche Intelligenz sollen den maximalen Revenue aus dem Anzeigengeschäft schöpfen.


Welche Versprechen macht Ezoic bezüglich Umsatzsteigerung?

Mein Ansprechpartner bei Ezoic hat mich natürlich versucht mit tollen Steigerungsraten von 50% bis 100% der bisherigen Einnahmen (nach Abzug der Gebühren) einzufangen. Da die generelle Vorstellung von Ezoic und der gute Name mich von Beginn an neugierig gemacht haben, wollte ich dem Ganzen eine Chance geben. Ob die Einnahmen am Ende wirklich (so stark) ansteigen werden, wird sich erst noch in den nächsten Wochen zeigen.

Das Ezoic Dashboard zeigt umfangreiche Informationen über Umsätze und Umsatzsteigerungen. Dabei stellt der Dienstleister 50% bis 100% Steigerung in Aussicht.

Laut Ezoic muss ich dem Anzeigensystem ein paar Wochen Zeit geben um durch diverse Anzeigentests das Optimium zu erzielen.


Wie genau arbeitet das System von Ezoic?

Ezoic platziert auf meiner Webseite bis zu 15 theoretische Anzeigenplätze (die aber nie voll belegt sind). Die bisher angelegten Codes von AdSense können dabei unverändert bleiben, werden aber von einem Ezoic Code umschlossen, so dass Ezoic theoretisch die Möglichkeit hat anstelle der AdSense Anzeige Anzeigen anderer Werbepartner zu schalten.

Das wirklich interessante daran ist, dass ich parallel Ezoic und AdSense laufen lassen kann. Über einfache Regler im Dashboard von Ezoic lässt sich steuern, dass zB 50% Ezoic und 50% AdSense parallel ausgeliefert werden. Anschließend kann verglichen werden.

Ezoic erlaubt es für Desktop, mobil und Tablet getrennt einzustellen, wie viel Werbung der Anbieter der Gesamtwerbung auf der Site übernehmen soll. So kann Ezoic 1:1 gegenübergestellt werden zu zB AdSense.

Ezoic analysiert das Benutzerverhalten und steuert abhängig davon die nächsten Anzeigenschaltungen.

Um immer das beste Angebot auf der Webseite zu erhalten, können Anzeigenkunden und -systeme miteinander konkurrieren.

Die Umsätze bei Ezoic werden am nächsten Tag bis spätestens 19 Uhr angezeigt. Es ist also ein zeitlicher Versatz zu beachten.

Wer nicht der KI von Ezoic vertraut, kann auch selbst Ad-Tests fahren um verschiedene Anzeigenformate an den unterschiedlichsten Anzeigenpositionen gegeneinander zu testen. Diese Variante habe ich allerdings nicht im Sinn und beschränke mich ausschließlich auf die KI, die für mich die Arbeit übernimmt. Zeit ist Geld und ich möchte mit A/B-Tests möglichst wenig selbst zu tun haben.

So viel zur Theorie, ich möchte gar nicht viel tiefer ins Detail gehen. Wer das möchte, schaut am besten selber bei Ezoic mal rein.


Meine Werbeumsätze vor Ezoic

Um ganz transparent zu sein, lasse ich euch gerne an meinen bisherigen Zahlen teilhaben. Eine kleine Grafik zeigt das Ergebnis des letzten Januar.

Du siehst, dass ich mit knappen 166.000 Seitenaufrufen ziemlich genau 700€ verdient habe. Das ist für mich eigentlich kein schlechter Wert. Daher habe ich auch bisher nie einem anderen Werbenetzwerk die Chance gegeben. Die Berichte anderer Webseitenbetreiber zu AdSense-Alternativen waren auch eher durchwachsen.

Wenn es Ezoic schaffen würde diesen Umsatz zu übertreffen, würde ich vermutlich wirklich wechseln. Am Ende muss mehr Profit erreicht werden, sonst ist AdSense weiterhin das System meiner Wahl. Allerdings ist mir vor allem eines wichtig: Die Nutzererfahrung meiner Leser sollte nicht negativ beeinflusst werden. Ich möchte nicht mehr Umsatz indem ich meine Leser verärgere.


Meine Erfahrung mit Ezoic nach 1 Woche Nutzung

Jetzt kommen wir zum eigentlichen Erfahrungsbericht. Der Kontakt mit meinem Ansprechpartner (deutsch) bei Ezoic war durchwegs positiv. Herr Bramstedt hat alle meine Fragen zügig und verständlich beantwortet. Wenn ich bei der Einrichtung nicht weitergekommen bin, war der Support direkt zur Stelle und so konnte das System sehr schnell aktiviert werden.

Die Einrichtung war wirklich einfach. Im Zuge der Einrichtung konnte ich mich sogar an Google AdExchange anhängen, was eigentlich nur Webseiten mit mehr Traffic offen steht. Dadurch eröffnen sich schließlich noch mehr Vermarktungsmöglichkeiten als durch die reine Nutzung von AdSense.

Somit läuft nun seit einigen Tagen Ezoic auf meiner Webseite. Ich musste den Traffic direkt auf 100% Ezoic einstellen, weil ich ein Problem mit meiner ads.txt habe, das ich noch nicht analysieren konnte und somit Google AdSense nicht mehr funktioniert um den genannten 50:50 Test zu machen.

Montag wird Herr Bramstedt gemeinsam mit mir das Problem versuchen zu lösen. Da ich aber einen guten Überblick über meine AdSense Erlöse der letzten Jahre habe, ist eine vorrübergehende komplette Anzeigenauslieferung über Ezoic kein Problem. Vergleichen kann ich ohnehin.


Entwicklung meines Werbeumsatzes in der ersten Woche

Die ersten Tage bei Ezoic waren bereits sehr vielversprechend. Am letzten Freitag habe ich mit über 60$ den höchsten Werbeumsatz erzielt, den ich jemals an einem Tag erreicht habe. Und das an einem Freitag, an dem bei mir für gewöhnlich nicht der meiste Traffic aufläuft (das wäre eher So oder Mo). Bisher war das Limit bei ca. 30€ gegeben. Soweit also schon mal ein sehr positives erstes Testsignal. Auch der erste Samstag lag mit ca. 55$ deutlich über Durchschnitt bisher. Sonntag, Montag und Dienstag verliefen ebenso äußerst erfreulich. Vor allem der Sonntag stellt die früheren Umsätze klar in den Schatten.

Allerdings ist das natürlich alles mit Vorsicht zu genießen, weil ich bisher noch keine Auswertung der einzelnen Anzeigenformen vorliegen habe. Möglicherweise gibt es Werbeformen, die mir zu aufdringlich sind, aber starke Umsätze erzielen. All das muss analysiert und gesteuert werden. Übrigens lässt sich das auch alles einstellen. Ezoic gibt für alle möglichen Endgeräte (Desktop, mobil, Tablet) Einstellungsmöglichkeiten der Anzeigenformate. Was nicht gewollt ist, wird deaktiviert.

Ich habe zum Beispiel direkt ein Sticky Overlay am unteren Browserrand am Smartphone deaktivieren lassen, weil ich das nicht meinen Lesern zumuten möchte und ab und an selber Sticky Meldungen unten an der Browserleiste zeige. Das war gar kein Problem von Seiten Ezoics.

Bezüglich Seitenladezeiten sind hier offensichtlich ein paar Einbußen durch Ezoic im Vergleich zu AdSense zu messen. Da bin ich derzeit dran zu analysieren. Laut Ezoic verbessert sich das wieder mit der Zeit. Die Anzeigen sind auch generell Lazy Load und kommen erst nach dem Inhalt. Das heißt, die Site lädt dann zwar evtl. weiter, aber der Inhalt ist bereits da. Nichtsdestotrotz möchte ich hier keine schlechte Benutzererfahrung für meine Leser riskieren und behalte das Thema im Auge.


Ezoic Werbeumsatz in der 2. Woche

Mittlerweile bin ich in der 2. Woche mit Ezoic angekommen und weiterhin sehr positiv gestimmt. Die Umsätze entwickeln sich weiterhin sehr sehr gut im Vergleich zu AdSense. Der Einfachheit halber zeige ich ab sofort die Umsätze von Mo bis So um eine ganze Woche zu zeigen, wenn gleich ich nicht Montags ursprünglich gestartet bin.

Man sieht, dass der Umsatz selbst an Samstagen an den 40$ kratzt und selbst hier höher ist als an guten Tagen mit AdSense. Demnächst zeige ich auch mal einen Vergleich bezüglich RPM (also Umsatz pro tausend Seitenaufrufen). Traffic variiert ja und beeinflusst dann die Umsätze teilweise recht stark. Bis dahin zumindest mal ein Vergleich, was ich Ende Januar bei AdSense verdient habe pro Tag.

Der Umsatz mit AdSense ist um mehr als 50% niedriger verglichen mit Ezoic.

Ich habe festgestellt, dass der Einbau von Ezoic mit dem WordPress Plugin die Server Response Zeit und somit auch die generelle Ladezeit etwas in die Höhe getrieben hat. Das ist nicht dramatisch gewesen, aber ich teste seit gestern die Anbindung von Ezoic über Nameserver. D.h. der Traffic läuft direkt über die Nameserver von Ezoic und so soll der Zugriff deutlich schneller von Statten gehen. Ich berichte dann in ein paar Tagen davon. Die Ladezeit ist weiterhin für mich ein wichtiger Faktor. Bisher ist alles im grünen Bereich, aber da soll es auch bleiben.

Weiterhin habe ich das Problem, dass weiterhin Umsätze bei Google AdSense einlaufen, was eigentlich nicht sein dürfte. Das analysiert Ezoic jetzt gerade. Es ist zwar schön, wenn dort auch noch Umsatz aufläuft, aber das ist natürlich nicht der Sinn der Sache.


Entwicklung Umsatz pro Tausend Seitenaufrufen in Woche 3 mit Ezoic

In dieser Woche möchte ich die weiterhin sehr schönen Umsätze mit Ezoic (obwohl ich einige Seiten mit nennenswert Traffic von den Werbeanzeigen ausgeschlossen habe, weil dort Affiliatelinks stehen und ich nicht doppelt monetarisieren möchte) auch auf die Einnahmen pro 1000 Seitenaurufen erweitern. Ezoic spricht hierbei vom EPMV (earnings per thousand visitors). Wobei „visitors“ eigentlich falsch ist. Der Wert berechnet die die Einnahmen pro 1000 „visits“. Das macht nämlich einen klaren Unterschied. AdSense spricht hierbei vom RPM (revenue per thousand impressions).

Man sieht, dass pro tausend Seitenaufrufen immer über 8$ erzielt werden, oft auch deutlich über 10$. Im Schnitt waren das letzte Woche also knapp 10$ pro tausend Besuchern. Beim aktuellen Wechselkurs wären das ungefähr 8,50€.

Bei AdSense habe ich in einem vergleichbaren Zeitraum direkt vor Ezoic nicht einmal die Hälfte davon verdient.

RPM einer Woche von Google AdSense: Mit 4,11 € pro tausend Seitenaurufen ist AdSense nur halb so stark wie Ezoic.

Dann stellt sich mir noch die Frage, wieso der EPMV bei mobil mit ca. 7$ verhältnismäßig niedrig ist im Vergleich zu Tablet mit ca. 17$. Das zeigt evtl. noch Optimierungspotential.

Fazit dieser Woche ist also weiterhin sehr positiv. Ich mache weiter mit meinem Test und werde jetzt beginnen meine andere Webseite auch mit Ezoic zu testen. Nächste Woche nehme ich dann die genauen Auswertungen von Ezoic unter die Lupe. Mit Hilfe von Big Data erhoffe ich mir genauere Statistiken über die Werbeformen und Seiten, die besonders stark laufen. Evtl. läuft ja noch versteckt etwas, was mir dann erst bei einem genaueren Blick als unschön auffällt. Das bleibt abzuwarten. Für ein abschließendes Fazit ist es noch zu früh.


Ezoic Umsatz Woche 4

Die 4. Woche mit Ezoic war recht ruhig, vor allem auch weil mein Ansprechpartner wegen Schulung wenig erreichbar war. Ich habe begonnen Ezoic für den Einsatz auf meinem Blog vorzubereiten. Das heißt solltest du hier auf der Seite in den nächsten Wochen etwas genervt sein von meiner Werbung, liegt das an den Tests, die mit Ezoic durchgeführt werden. Über den Erfolg oder Misserfolg werde ich natürlich berichten.

Der Umsatz mit Ezoic ist weiterhin über der Zeit vor Ezoic. Allerdings ist das letzte Wochenende etwas schwächer gelaufen. Das könnte an der beginnenden Ferienzeit liegen. Evtl. wird da Werbetechnisch weniger ausgegeben.

Die Umsätze durch Ezoic sind etwas gesunken zum Wochenende hin. Das könnte mit der Ferienzeit zusammenhängen.Allerdings ist es weiterhin so, dass ich Umsätze von AdSense habe (10-15€ pro Tag). Das ist natürlich super, weil mein Gesamtergebnis dadurch nochmal deutlich besser aussieht. Allerdings kann mir bisher niemand sagen, wieso das separat in meinem AdSense Account ausgewiesen wird und nicht alles über Ezoic. Es ist definitiv keine andere Anzeigenauslieferung im Gange, außer die von Ezoic. Mein Ansprechpartner bei Ezoic hat hier die Technik eingeschalten und ich hoffe in naher Zukunft auf Info.


Ezoic Umsätze pro tausend PI’s im April

Ich habe meinem Versuch mit Ezoic nun ein wenig Zeit gegeben und mich anderen Projekten gewidmet. Dennoch will ich nun mal wieder eine Statusmeldung geben. Ich bin noch dabei und bin auch weiterhin sehr zufrieden mit Ezoic. Die zwischenzeitlichen Höchstwerte konnte ich leider nicht mehr erreichen, aber das hängt ganz stark auch mit der Saison zusammen. Im April (ein bei mir üblicherweise auch in anderen Bereichen schlechter laufender Monat) ist der Umsatz ein wenig eingebrochen. Hat sich dann aber im Laufe des Monats gefangen und ich peile im Schnitte wieder die 9-10$ pro tausend Seitenaufrufe an. Das ist mehr als das Doppelte, das ich bei AdSense verdient habe.

Die Umsätze pro tausend Seitenaufrufe sind stabil bei 8 bis 11 $.

Meine Probleme mit bei AdSense weiterlaufenden Einnahmen haben sich erledigt. Wenngleich mir die technischen Ursachen weiterhin etwas unklar sind. Seit einigen Wochen läuft hier quasi nichts mehr auf und ich verdiene nur noch über Ezoic.

Ich kann auch nach dieser langen Zeit keine negativen Auswirkungen auf Traffic feststellen. Ganz im Gegenteil, durch das letzte Google Algorithmus-Update habe ich wieder mehr Traffic als zuvor. Etwas mehr Werbung scheint dem Ganzen nicht geschadet zu haben.

Der Versuch mit meinem WordPress Blog und Ezoic ist ebenso sehr erfolgreich. Auch hier konnte ich die Einnahmen pro tausend Seitenaufrufe stark steigern (ca. 50%). Der EPMV ist in dieser Technik-Sparte etwa um ein Drittel niedriger als in der Health-Sparte. Aber trotzdem lohnte sich der Umstieg auf Ezoic.


Was kostet Ezoic?

Ezoic ist nicht kostenlos (nur die ersten 30 Tage sind umsonst). Als Publisher muss ich den Dienstleister dafür bezahlen, dass er sein System zur Verfügung stellt. Allerdings bietet Ezoic 2 Varianten zur Auswahl:

  1. Variante: Ich zeige am Ende der Webseite eine Anzeige, deren Erlöse nur Ezoic einstreicht. Das konnte ich noch nicht testen, da ich ja erst ein paar Tage dabei bin. Das wird aber vermutlich die Variante sein, die ich zuerst wählen würde. Ich kann jederzeit zu Variante 2 wechseln und umgekehrt.
  2. Variante: Ich bezahle abhängig von den Erlösen an Ezoic eine Gebühr.
    bis 999$ = 49$
    1.000$ – 2.499$ = 124$
    2.500$ – 4.999$ = 249$
    5.000$ – 10.000$ = 498$

Ich finde die Wahlmöglichkeit äußerst attraktiv. Allerdings ist das abhängig davon, wie und wo genau die Anzeige dann wirklich ausgespielt wird, mit der Ezoic Einnahmen auf meiner Webseite als Gebühr erzielen möchte.


Wer kann alles Ezoic nutzen?

Im Endeffekt kann jeder Ezoic nutzen. Ob Blogger oder Betreiber von Content-Seiten ist nicht relevant. Du solltest aber eine gewisse Menge Traffic haben, damit die Vermarktung Sinn macht. Das ist allerdings bei allen Formen der Werbeanzeigen-Monetarisierung der Fall.


Ist Ezoic leicht einzurichten (z.B. in WordPress)?

Die Einrichtung ist recht einfach gehalten. Wer WordPress benutzt, kann durch die Verwendung des Ezoic Plugins noch einfacher starten.

Hier findest du ein Video für die Einrichtung des Ezoic WordPress Plugins:

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=IyF8EF-WO2s

Ansonsten registrierst du dich zuerst bei Ezoic und erhältst dann Zugriff auf das Ezoic Dashboard. Dort erwarten dich die Möglichkeiten der Integration (z.B. über DNS, Code oder WordPress Plugin). Über DNS soll angeblich mehr Umsatz bedeuten. Warum das so sein soll, kann ich nicht sagen. Ich bin erstmal bei der WordPress Plugin Variante geblieben, weil ich nicht meinen Traffic über die Ezoic Server laufen lassen möchte.

Nach der Integration müssen die bisherigen Ads mit Codes von Ezoic umfasst werden. Dazu gibt es eine Anleitung:

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=Z2VZR6–nWU&t=

Danach muss noch eine neue Ads.txt erstellt werden, welche dann die Werbepartner von Ezoic und zB Google AdSense Einträge enthält. AdSense kann weiterhin genutzt werden, sozusagen als Restevermarkter, wenn von anderen Werbepartnern nichts gebucht wird.

Anschließend kann schon Ezoic schon aktiviert werden.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=QGt9NYiDyUo&t=252s

Das war es eigentlich schon. Das ging ziemlich fix.


Macht Ezoic die Webseite langsamer?

Das war die erste Frage, die ich Ezoic gestellt habe. Ich wollte unbedingt vermeiden, dass meine Webseite langsamer wird durch verschiedene Werbeserver und Anzeigen. Ezoic nutzt Lazy Load, so dass die Werbeanzeigen erst später geladen werden als der Content. Allerdings ist es natürlich trotzdem so…je mehr Werbeanzeigen, desto mehr wird geladen. Ich werde das Thema sehr genau beobachten und später mehr berichten.


Wie ist die persönliche Betreuung bei Ezoic?

Bisher bin ich wirklich sehr zufrieden. Mein persönlicher Ansprechpartner Herr Bramstedt war jeden Tag mehrfach per E-Mail erreichbar.


Besondere Features von Ezoic

  • Automatisiertes Ad-Testing
    Durch KI werden verschiedene Anzeigenformate und -positionen ständig verglichen. Die besseren Varianten werden geschalten und weiter getestet. Dabei werden Benutzersignale ausgewertet.
  • Layout-Tester
    Mit dem Layout-Tester lässt sich das Layout der Webseite verändern und gegeneinander testen. Neben dem Ad-Testing ist das Layout-Testing das effektivste Steuerungstool für mehr Umsatz.
  • Content-Tester
    Auch der Content kann gegeneinander getestet werden. Verschiedene Content-Varianten lassen sich gegeneinander ausspielen.
  • Ad-Mediation
    Mit Ezoic muss ich nicht auf bestehende Werbepartner verzichten. Diese lassen sich auch in das Werbeportfolio einsteuern, so dass sie wie alle anderen Werbeanbieter um die Werbeplätze konkurrieren.
  • Header-Bidding
    Über die technische Einrichtung des Header-Bidding lässt sich on the fly ein Werbeplatz vermarkten, indem Werbenetzwerke darum bieten.
  • AMP-Converter
    Ezoic konvertiert die eigene Webseite mobil auf Wunsch automatisch in eine AMP Variante mit allen Vorteilen von AMP und Reduktion der bekannten Nachteile. Werbeanzeigen werden ausgespielt wie auch Non-AMP-Webseiten. Selbst das eigene Menü ist weiter nutzbar.
  • Big-Data-Analytics
    Ezoic erlaubt genaue Einsicht in das Nutzerverhalten der Webseite und die Auswirkungen von Content auf den Revenue. Zum Beispiel lässt sich so herausfinden, welche Inhalte am meisten Umsatz bringen. Auch welche Inhaltslänge im Schnitt die besten Einnahmen garantiert. Viele Vorteile lassen sich durch Big Data erzielen. Hier eine Übersicht bei Ezoic.

Ist Ezoic besser als AdSense?

Stand heute kann ich das natürlich noch nicht abschließend sagen. Ich werde Ezoic 4 Wochen Zeit geben mich zu überzeugen. Bisher macht das System und machen die ersten Ergebnisse Lust auf mehr. Bleibt dran…ich werde weiter berichten.

 

Du hast selber Lust darauf bekommen mal Ezoic zu testen, dann schau doch dort einfach mal vorbei.

Letzte Version vom 6. Mai 2019 von Netzgänger
Jetzt WordPress Newsletter in dein Postfach

Melde dich jetzt für meinen Newsletter an und du erhältst regelmäßig Tipps und Tricks zu WordPress in dein Postfach. Natürlich kannst du ihn jederzeit abbestellen.


10 Kommentare

  1. Timo sagt:

    Nutzt hier jemand das Tool auf einer WordPress-Seite? Wurde heute von denen angeschrieben und weiß nocht nicht, was ich davon halten soll.

  2. Christin sagt:

    Ist ja schon wieder fast 1 Monat vorbei. Gibts neue Erkenntnisse? Wie hat sich Ezoic im Vergleich zu Adsense weiter entwickelt?

    LG Christian

  3. T. sagt:

    Haben auch eine Anfrage davon bekommen und gleich Ihren aufschlussreichen Artikel gefunden. Ich bin gespannt, was Sie jetzt 6 Wochen nach dem letzten Update schreiben – ob es wirklich Adsense überholt.

    LG!

  4. Micha sagt:

    Hallo René,

    vielen Dank für den informativen Artikel. Aufgrund des Artikels habe ich mich auch bei Ezoic angemeldet und teste das gerade auf meiner Seite. Die Performance ist laut GTmetrix zurückgegangen. Nicht viel aber einige Prozentpunkte gehen verloren. Mal sehen welche Auswirkungen das hat.
    Bist du mit Ezoic immer noch zufrieden. Hat die Umsatzsteigerung weiterhin angehalten?

    Beste Grüße

    Micha

  5. Christian sagt:

    Sehr informativer Beitrag, der mir bei meiner Header-Bidding Recherche hilft. Klingt ja ziemlich vielversprechend.

    Kann man sagen, ab wie vielen Besuchern/Tag sich Ezoic lohnt, bzw. sie einen überhaupt teilnehmen lassen?

    Ich bin gespannt auf deine Updates hier!

    Gruß Christian

  6. Heike sagt:

    Hui spannend – bei mir haben die sich auch gemeldet, aber ich hatte noch keine Zeit zum Testen…

    LG
    Heike

Kommentar schreiben

Mit Absenden deines Kommentars erklärst du dich mit der Verarbeitung deiner hier angegebenen Daten einverstanden (Datenschutzerklärung). Diese werden nur zur Verwaltung der Kommentare verwendet und keinem anderen Zweck zugefügt. Du kannst jederzeit per E-Mail an info@netz-gaenger.de der Speicherung deiner Daten widersprechen.

* Notwendige Angaben

Netzgänger Webdesign | Rohrersmühlstraße 22 in Schwabach | Bayern
Kontakt: info@netz-gaenger.de
↑ oben
Inhalt