Die besten Caching Plugins für WordPress

In den letzten Jahren habe ich im Rahmen meiner Tätigkeit als WordPress Entwickler mit sehr vielen Plugins aller Art zu tun gehabt. Seit 3 Jahren etwa ist auch das Thema Pagespeed Optimierung immer größer geworden, so dass der Fokus vieler Webseitenbetreiber auf die Verwendung von Caching Plugins gelegt worden ist um ihre Webseiten schneller zu machen. Es gibt einige Plugins für WordPress Caching auf dem Markt, kostenlose und kostenpflichtige. Manche mit viel Umfang, manche sehr reduziert auf das reine Caching. Hier findest du die Plugins, die ich als Entwickler empfehlen kann und die von denen man eher die Finger lassen sollte.

WP Rocket: Mein Favorit unter den WP Caching Plugins

Das WP Rocket gilt als das beste Cache Plugin. Über 400.000 WordPress-Seiten nutzen mittlerweile dieses Caching Plugin (was für ein kostenpflichtiges Plugin wirklich sehr viel ist) und verbessern die Ladezeiten ihrer Internetpräsenz. Einer der großen Vorteile von WP Rocket sind die einfachen Einstellungen und vor allem die Vielzahl an zusätzlichen einfach einzurichtenden Features, die der Webseite abseits vom reinen Caching noch mehr Geschwindigkeitsvorteile mitgeben.

Während Plugins wie W3 Total Cache für den Laien schwer verständlich sind, punktet WP Rocket bereits mit einfachen Settings, die vom Betreiber selbst ausgeführt werden können ohne extra einen Entwickler zu Rate ziehen zu müssen. Die berechtigte Angst, das Design der Seite oder einzelne Elemente könnten zerstört werden, entfällt mit dem WP Rocket nahezu.

Die Haupt-Features sind schnell erklärt. Der Inhalt der Webseite wird beim ersten Besuch durch einen User in den Cache geladen (statisch auf Festplatte des Webservers) und kann aufgrund dessen schneller angezeigt werden. Einer der wichtigsten Faktoren nicht nur für den User, sondern mittlerweile auch für das Ranking von Suchmaschinen. Selbst wenn der Inhalt eines Beitrages geändert wurde, leert WP Rocket selbstständig den Cache und stellt die Inhalte in gleicher Geschwindigkeit zur Verfügung. Ein wichtiger Punkt in Bezug auf die Ladezeiten: Die Komprimierung von CSS- und Javascript-Dateien. Hier ist meist eine der Ursachen für langsame Ladezeiten zu finden. Mit der Komprimierung ist die Minimierung sofort erledigt, ein riesiges Problem gelöst. Im Zuge dessen verbrauchen User weniger Volumen zum Laden der Seite.

WP Rocket nutze ich persönlich auf meinen Webseiten

Ich selbst nutze WP Rocket auch auf meinen Webseiten. So z.B. auf meiner www.schmerz-im-nacken.de. Folgend siehst du wie die Performance von den typischen Testing Tools eingeschätzt wird. Hierbei wurden nur die Features von WP Rocket aktiviert. Lediglich wurden noch die Bilder auf der Site optimiert, was häufig bemängelt wird von den Pagespeed Testtools wie Google Pagespeed Insights. Das was jetzt noch angemahnt wird, sind extern geladene Scripte, die sich nicht anders laden lassen und auch nicht komprimieren lassen.

Pingdom

https://tools.pingdom.com

GTMetrix

https://gtmetrix.com/

Webpagetest.org

https://www.webpagetest.org/

Google Pagespeed Insights

https://developers.google.com/speed/pagespeed/insights/?hl=de

Du siehst, die Ergebnisse sind super. Und das ohne größeren Aufwand.

Features von WP Rocket im Detail

Das coole an WP Rocket sind die zusätzlichen Features. Es ist quasi die All-in-one-Lösung für Pagespeedoptimierung.

  • Page Caching
  • Cache Preloading (vorab laden aller Seiten in den Cache)
  • Komprimierung von CSS, JS, HTML
  • Lazy Load von Bildern (Bilder werden erst geladen, wenn sie angezeigt werden sollen)
  • Komprimierung
  • Browser Caching
  • Datenbankbereinigung
  • Google Fonts Optimierung
  • Verzögertes Laden von JavaScript
  • CDN Unterstützung
  • DNS Prefetch
  • Separater Cache für mobil
  • Multisite kompatibel
  • WooCommerce / eCommerce kompatibel
  • Mehrsprachigkeit kompatibel

Du siehst, WP Rocket bietet wirklich quasi alles was das Optimiererherz begehrt. Es ist nicht nötig weitere Plugins einzubauen (die die Site wieder langsamer machen und die Wartung komplizierter), mit WP Rocket hat man die komplette Pagespeed Optimierung zentral gesteuert.

Hier kannst du einen kurzen Blick in die Einstellungen von WP Rocket werfen

Mit den einzigartigen Features, die WP Rocket insgesamt bietet, ist der Preis von 33 Euro völlig gerechtfertigt. Für 84 Euro kann nicht nur eine Webseite das Plugin nutzen, sondern gleich drei. Interessant wird es für Agenturen, die Webseiten betreuen, denn mit einem Preis von 169 Euro können unendlich viele Seiten für ein Jahr mit WP Rocket ausgestattet werden.

Link zu WP Rocket


WP Super Cache

Auch WP Super Cache speichert die Seiten einer Webseite und spart wertvolle Ladezeiten. Dennoch arbeitet das Plugin etwas anders als andere. Denn beim WP Super Cache werden statische HTML-Seiten generiert. Dies hat im Gegensatz zu dynamischen Seiten den Vorteil, dass auch bei hoher Anzahl von Besuchern die Stabilität gewährleistet wird. Ausgeliefert werden gecachte Dateien, in einem Legacy-Caching, Mod_Rewrite oder auch PHP. Ferner bietet WP Super Cache die Komprimierung der Seiten an, ein wichtiger Faktor. Die Einstellungen des WP Super Cache verlangen Wissen und etwas Erfahrung, weshalb es nur bedingt Anfängern zu empfehlen ist.

Einfache Settings wie „Cache leeren“ sind noch allein zu bewerkstelligen. Kniffelig wird es bei den erweiterten Einstellungen, denn hier ist Fachwissen gefragt. Alles in allem ist WP Super Cache jedoch empfehlenswert, weil es eine gute Leistung erbringt und kostenlos erhältlich ist. Im Vergleich zu WP Rocket (die Frage nach dem „wieso kostenpflichtig, wenn es auch kostenlos geht?“ kommt zwangsläufig) hat WP Super Cache bezüglich des reinen Cachings keine Nachteile. Auch hier wird sauber gecached und statisch ausgeliefert, was die Site schneller macht. Auch die Komprimierung funktioniert sehr gut. Aber die zusätzlichen Features wie Lazy Loading, Google Fonts Optimierung und viele weitere sind nicht vorhanden. D.h. diese müssten per weiterer Plugins oder manueller Entwicklung nachgebessert werden.

WP Super Cache ist für mich ein guter Start in die Welt der Pagespeed Optimierung und daher auch empfehlenswert. Wer wirklich alles herausholen will, ist hier vielleicht nicht bei der besten Lösung angelangt.

Vorteile:

  • optimiert konsequent Ladezeiten
  • Komprimierung
  • kostenfrei

Nachteile:

  • Settings sind nicht ganz einfach zu handhaben
  • Features fehlen zur Konkurrenz

Link zu WP Super Cache


W3 Total Cache

W3 Total Cache gehörte einst zu den beliebtesten Plugins, da es mit Funktionen und Leistung wirklich sehr gute Ergebnisse erzielte. Es wurde als das Caching Plugin mit den meisten Funktionen umworben, doch leider müssen heute Abstriche gemacht werden. Ich habe das Plugin noch im Einsatz (auf dieser Site, die du gerade besuchst), allerdings habe ich lediglich aus Zeitgründen noch nicht umgestellt auf WP Rocket. Das wird demnächst passieren, da mir die zusätzlichen Features wie das Lazy Loading hier fehlen.

Die Features von W3 Total Cache beginnen mit der allgemeinen Option, das Caching zu aktivieren oder zu deaktivieren. Solch eine Funktion macht Sinn, wenn eventuelle Fehler vor einer Überprüfung verhindert werden sollen. In diesem Zusammenhang ist die Vorschau einzelner Funktionen sicherlich hilfreich. Css- und Javascript-Dateien sowie HTML-Dateien werden durch Minify komprimiert. Statt Inhalte aus der Datenbank herauszulesen, speichert W3 Total Cache mit dem Database Cache Inhalte zwischen und stellt sie in kürzerer Ladezeit zur Verfügung. In Einstellungen können einzelne Features abgerufen werden. So kann ein Unterschied zwischen eingeloggten Nutzern und nicht registrierten erstellt werden.

Nachteilig ist derzeitig die Wartung des Plugins. Insbesondere Plugins sollten immer Up to date sein, wenn dann die letzte Aktualisierung mehrere Monate zurückliegt, ist dies kein gutes Zeichen. Genau diese unregelmäßigen Wartungen werfen ein schlechtes Licht auf das W3 Total Cache. Entstehen hier Sicherheitslücken ist der Schaden für den Webseitenbetreiber riesig. Die langsame Bearbeitung vorhandener Sicherheitslücken in der Vergangenheit hat abschreckende Wirkung. Hier gilt es also, immer die Augen offenzuhalten.

Wer die kostenlose Version des W3 Total Cache nutzt, hat ohnehin begrenzten Support und muss sich auf das eigene Wissen verlassen. Problematisch wird es erst, wenn die kostenpflichtigen Zusatz-Leistungen gekauft wurden. Auch der Support ist nicht immer anwesend oder braucht lange Zeit, um zu antworten. Kein gutes Image für eines der beliebtesten Caching Plugins. Die derzeitige Zwischenlösung: Eine Gruppe von Entwicklern hat sich bei Github dem Plugin angenommen und veröffentlicht unter dem Namen „W3 Total Cache Fixed“ eine neue Version mit Korrekturen. Dort kann das Plugin kostenfrei heruntergeladen und installiert werden.

Features von W3 Total Cache

  • Page Caching
  • Database Caching
  • Minifizierung
  • Browser Cache
  • CDN support

Hier kannst du einen Blick in die Einstellungen des Page Caches und der Minifizierung werfen

Vorteile:

  • gehörte zu einem der besten Caching Plugins
  • detaillierte Features

Nachteile:

  • schlechte Wartung
  • Support nicht immer erreichbar in kostenloser Variante

Fazit: Ein gutes Caching Plugin mit ein paar fehlenden Features zum Testsieger WP Rocket. Der Support ist eher schwach anzusehen und die Einstellungen Profis vorbehalten. Hat man das Plugin im Griff, sind die Ladezeiten durchaus positiv.

Link zu W3 Total Cache


WP Fastest Cache

Auch WP Fastest Cache zählt zu den Plugins, die aufgrund guter Performance in den letzten Jahren das Vertrauen vieler User erhalten haben. Die Funktionsweise ist ähnlich: Es werden statische HTML-Dateien dynamischer Seiten generiert. Positiv ist, dass die Einstellungen des Plugins einfach zu bewerkstelligen sind.

In der Funktionsweise des Plugins wird bei Veröffentlichungen der gesamte Cache gelöscht, was etwas schade ist, da dann der gesamte Cache wieder aufgebaut werden muss. Ferner bietet es eine SSL-Unterstützung sowie eine CDN-Unterstützung an. Mit dem Preload Cache werden Cache Seiten regelmäßig automatisch erstellt. Natürlich bietet auch WP Fastest Cache die Minimierung von CSS und HTML an, die Komprimierung der Gzip-Dateien und einen Leverage Browser Cache für wiederkehrende User.

Alles in allem ist das kostenfreie Plugin WP Fastest Cache eine gute Option, um mit schnellen Ladezeiten Besucher und Suchmaschinen zu beeindrucken. Ein solides Caching Plugin, was mit WP Super Cache und W3 Total Cache durchaus mithalten kann, wenn es um einfache Einstellungen und schnelle Ergebnisse geht. Geht’s ins Detail ist das Plugin jedoch keine Konkurrenz zu den sehr umfangreichen Konkurrenzprodukten.

Vorteile der kostenfreien Version:

  • exzellente Performance
  • kostenfrei

Nachteile der kostenfreien Version:

  • nicht für Multisites geeignet
  • fehlende Features gegenüber Konkurrenz

Premium Version von WP Fastest Cache

Es gibt auch eine kostenpflichtige Version von WP Fastest Cache, welche dann mit einigen Features mehr aufwartet und wieder durchaus mit der Konkurrenz mithalten kann. Hier die Features:

  • Desktop Cache
  • Mobile Cache
  • Widget Cache
  • Minifizierung
  • Kombinieren von Scripten
  • Render Blocking JS
  • Komprimierung
  • Browser Caching
  • Bildoptimierung
  • Datenbankoptimierung
  • Google Fonts Async

Der Preis für die Premium Variante liegt bei 39 US $ einmalig.

Link zu WP Fastest Cache


Cachify

Cachify gehört aktuell zu den Cache Plugins, die mit Vorsicht gewählt werden sollten. Hier fehlt seit über einem Jahr eine Aktualisierung, insbesondere für die letzten WordPress-Aktualisierungen gibt es kein Update. Allein das kann schon zu Kompatibilitäts- und Sicherheitsproblemen führen. Die Funktion „Cache leeren“ erfolgt hier über einen Button in der Werkzeugleiste. Generiert werden verschiedene Inhaltstypen mit Cache Methoden wie Memcached, DB, APC und HDD. Ebenfalls positiv ist die automatische Cache-Verwaltung, die jedoch entsprechende Einstellungen verlangt. Da es sich hier um sensible Aufgaben handelt, wäre die Wahl zu einem aktualisierten, kostenfreien Plugin oder dem preisgünstigen WP Rocket die bessere Alternative.

Ich habe auch mit Cachify schon gearbeitet und auch wenig Probleme damit gehabt. Es hat getan, was es tun sollte. Die Site Performance optimiert. Allerdings schreckt mich die ausbleibende Weiterentwicklung ab und das hält mich auch davon ab, derzeit näher ins Detail bezüglich der Features zu gehen. Sollte sich das in Zukunft ändern, werde ich sicher noch ein wenig mehr darüber berichten.

Vorteile:

  • für Multisites geeignet

Nachteile:

  • Achtung! Seit mehr als einem Jahr kein Update.

Link zu Cachify


Comet Cache

Auch Comet Cache hat schon Probleme mit ausgebliebenen Updates gehabt. Zum Zeitpunkt meines Tests war das letzte Update des Plugins über 8 Monate her. Das kann ein zeichen für sehr gute Entwicklerarbeit sein, aber auch ein Zeichen für ausbleibende Wartung. Derzeit sieht es mit 2 Monaten ganz OK aus. Dennoch bin ich hier etwas vorsichtig.

Beworben wird das WP Plugin damit, dass bereits die Aktivierung ausreicht, um die Konfiguration zu erstellen. Nun, die Vergangenheit hat gezeigt, dass eine solche Vorgehensweise nicht immer positiv sein muss. Es gibt daher noch immer verschiedene Optionen, um individuelle Einstellungen vorzunehmen.

Ferner gibt es eine Kontrollmöglichkeit, um das Auto-Caching für verschiedene Seiten vorzunehmen. Auch eine automatische Ablaufzeit der Cache-Dateien ist möglich. Die kostenlose Version kann durch pro Features erweitert werden. Sensibler Punkt der Aktualisierung: Wenn schon das kostenfreie Plugin nicht aktualisiert wird, was können User dann von der Pro Version erwarten? Vor dem Kauf prüfen, wie es um zusätzliche Funktionen steht. Dazu gehört die Unterscheidung zwischen angemeldeten und neuen Besuchern. Eine Funktion, die bei anderen Plugins bereits in der Basis-Version erhältlich ist. Da die Basis-Fassung seit langer Zeit nicht aktualisiert wurde, verzichten wir an dieser Stelle auf die weitere Nennung von Pro Features.

Auch Comet Cache hatte ich schon bei Kunden im Einsatz. Gerade dort, wo so wenig Eingreifen wie möglich vorgegeben war. Würde ich auch wieder einsetzen, wenn es um schnelle Performanceoptimierung gehen soll. Aber dafür müsste der Hersteller über einen längeren Zeitraum zeigen, dass das Plugin wirklich weiterentwickelt wird. Damit zumindest das Gefühl aufkommt, man hätte es mit einer gewarteten Software zu tun. Ansonsten kann ich Comet Cache wirklich empfehlen für alle, die es schnell und einfach mögen.

Vorteile:

  • gute Performance
  • Einfache Einrichtung

Nachteile:

  • Gab schon Phasen ohne Updates
  • Pro Features nicht aktuell

Link zu Comet Cache


Cache Enabler

Eine einfache wie klare Aussage kommt von Cache Enabler: Ein „einfaches und schnelles WordPress Festplatten Caching Plugin“. Mit der letzten Aktualisierung von vor zwei Monaten hängt Cache Enabler nicht so sehr hinterher wie andere Plugins, up to date ist jedoch auch etwas anderes. Es gilt also vor der Installation, die Supportaktivität und Up-Dates zu überprüfen. Momentan gilt es als Geheimtipp und glänzt aufgrund seiner Minimalität und hohen Effizienz.

Eine schlanke Programmierung ist immer gefragt, hier also ein Pluspunkt. Optionen und Möglichkeiten sind ebenso schlank gehalten, der Fokus steht hier auf dem schlanken Caching. In der Tat sind die Ergebnisse überraschend schnell, all das ohne viele komplizierte Einstellungen, was insbesondere für Anfänger wichtig ist. Die kostenfreie Version bietet einen guten Support. Toll ist der Support von WebP: Hier werden Bilder in einer sehr kleinen Variante abgelegt auf dem Rechner und geladen anstelle der Originalbilder. Dadurch verringert sich die Ladezeit unter Umständen massiv. Gerade bei Sites mit vielen Bildern durchaus interessant.

Hier ein Blick in die wenigen Einstellungen von Cache Enabler

Genau wegen dem WebP Feature hatte ich Cache Enabler lange im Einsatz. Am Ende habe ich es zu Gunsten von WP Rocket aufgegeben, da dort Lazy Load und viele weitere Features möglich waren, die Cache Enabler aufgrund der Einfachheit nicht geboten hat. Der Vorteil von WebP hat dann am Ende performancetechnisch nicht ausgereicht um an WP Rocket heranzukommen.

Vorteil:

  • Think easy! schmales Plugin mit sehr guter Performance
  • WebP Support

Link zu Cache Enabler

 


Hummingbird

Hummingbird wird gern im Zusammenhang der wichtigen Aspekte der Internet Performance genannt. Der Name ist Programm – so soll es zumindest sein. Übersetzt bedeutet Hummingbird – Kolibri und beschreibt den superschnellen Flügelschlag des kleinen Vogels. Allein das reicht noch nicht aus. Hummingbird ist einfach in seinen Einstellungen, insbesondere Anfänger müssen hier nichts in der .htaccess bearbeiten, was zu schwerwiegenden Fehlern führen kann. Dennoch muss gesagt werden: Die Performance, die Hummingbird anbietet, gleicht einem Labyrinth.

In den Einstellungen kann die gzip-Komprimierung aktiviert werden, so auch das Caching des Browsers. Gute Funktionen, jedoch nichts selbstbewegendes. Auch Scripte und Stylesheets werden minimiert. In Zeiten, in denen große Bilder gefragt sind, bietet das WordPress Plugin Hummingbird keine Bildoptimierung. Statt dessen wird dem User das kostenpflichtige WP Smush Pro Plugin empfohlen. Die kostenlose Variante ist also begrenzt und bringt keine herausragenden Features mit, die nicht kostenlose Plugins bieten würden.

Preislich liegt Hummingbird bei 49$/Monat, da man den Zugriff nur in Verbindung mit den anderen Plugins von WPMU DEV erhält. Wer sowieso einen Account dort hat, kann sich Hummingbird sicher etwas näher ansehen.

Fazit: Es gibt bessere Plugins.

Link zu Hummingbird

Jetzt WordPress Newsletter in dein Postfach

Melde dich jetzt für meinen Newsletter an und du erhältst regelmäßig Tipps und Tricks zu WordPress in dein Postfach. Natürlich kannst du ihn jederzeit abbestellen.


Kommentar schreiben

Mit Absenden deines Kommentars erklärst du dich mit der Verarbeitung deiner hier angegebenen Daten einverstanden (Datenschutzerklärung). Diese werden nur zur Verwaltung der Kommentare verwendet und keinem anderen Zweck zugefügt. Du kannst jederzeit per E-Mail an info@netz-gaenger.de der Speicherung deiner Daten widersprechen.

* Notwendige Angaben

Netzgänger Webdesign | Rohrersmühlstraße 22 in Schwabach | Bayern
Kontakt: info@netz-gaenger.de
↑ oben
Inhalt