Seiten oder Beiträge in WordPress mit Passwort schützen?

Manchmal ist es notwendig einzelne Seiten oder Beiträge in WordPress mit einem Passwort zu versehen. Im einfachsten Fall ist hierfür nicht einmal ein extra Plugin nötig. WordPress liefert mit vorhandenen Hausmitteln schon eine einfache Möglichkeit Seiten vor den Augen anderer zu verbergen.

Seiten oder Beiträge in WordPress ohne Plugin schützen

In WordPress kann man ganz einfach Seiten oder Beiträge mit der Funktion „Sichtbarkeit“ mit einem Passwort versehen. Man klickt rechts in den Einstellungen auf „Bearbeiten“ bei „Sichtbarkeit“ und wählt dort „Passwortgeschützt“. Anschließend legt man sein Passwort fest und bestätigt mit „OK“.

Nach dem Speichern des Artikels zeigt sich dann die Seite oder der Beitrag mit einem Hinweis, dass die Seite erst nach Eingabe des Passworts angezeigt werden kann.

Beispiel für eine passwortgeschützte Seite ( Passwort: meinpasswort123 )

Nachteil dieser Lösung: Es kann immer nur 1 Passwort pro Seite angelegt werden für alle Benutzer. Es hat also nichts mit Zugängen/Registrierungen etc. zu tun. Hierfür müsste man eine Pluginlösung einbauen, die es ermöglicht, dass Benutzer sich registrieren und dann mit den eigenen Zugangsdaten einloggen.

Bestimmte Bereiche eines WordPress Artikels mit Passwort versehen

Eine weitere Einschränkung bei der WordPress hauseigenen Passwortoption ist, dass nur die komplette Seite mit einem Passwort versehen werden kann. Möchte man nur bestimmte Bereiche des Artikels mit einem Passwort versehen (z.B. einen Download), dann muss man auf eine Pluginlösung zurückgreifen.

Hier bietet sich z.B. Password Protect von wpmudev an. Hiermit lassen sich relativ simpel Einzelbereiche mit einem Passwortschutz versehen, die zudem auch noch Vorteile bei der Suchmaschinenoptimierung mit sich bringt: Der textliche Content kann indiziert werden, nur der Download wird geschützt und bleibt dem Google Bot verborgen.

 

Letzte Version vom 25. April 2018 von Netzgänger
Jetzt WordPress Newsletter in dein Postfach

Melde dich jetzt für meinen Newsletter an und du erhältst regelmäßig Tipps und Tricks zu WordPress in dein Postfach. Natürlich kannst du ihn jederzeit abbestellen.


12 Kommentare

  1. Andrea sagt:

    Hallo
    Vielen Dank für den Beitrag.
    Das habe ich vor ca. 4 Wochen getestet und hat einwandfrei funktioniert.
    Nun habe ich wiederum eine Seite und ein Produkt auf dieselbe Art mit einem Passwort schützen wollen – schien zuerst zu funktionieren, aber beim Testen zeigte sich, dass das Passwort nicht angenommen wird. Es gibt auch keine Fehlermeldung. Es erscheint einfach immer wieder dieselbe Seite mit der Passwortabfrage.
    Ich habe es auch mit einem anderen Passwort versucht – ohne Erfolg.
    Ohne Passwortschutz funktioniert alles.
    Gibt es Hilfe für mein Problem? Vielen herzlichen Dank!
    Andrea

  2. Danke für den Tipp! Ist ja erschreckend einfach, eine einzelne Seite mit einem Kennwort zu schützen.

  3. Stefan sagt:

    Hallo René,

    ich suche nach einer Möglichkeit, trotz Passwortschutz eine Kurzfassung (Teaser) der einzelnen Artikel anzeigen zu lassen. Standardmäßig steht dort, wo eigentlich die Kurzfassung sein sollte „Es gibt keine Kurzfassung, da dies ein geschützter Beitrag ist.“

    Den Vermerk „Passwortgeschützt“ habe ich bereits mittels php-Schnipsel entfernen können, aber einen entsprechenden Code für die Anzeige des Teasers habe ich noch nicht finden können.

    Weißt du da eine Lösung?

    Viele Grüße
    Stefan

  4. MR sagt:

    Hallo René,

    danke für den Tipp. Leider setzt WordPress auch mit der Version 4.9.4 immer noch einen Session-Cookie, der erst nach 10 Tagen erlischt, was bedeutet, dass die geschützten Seiten/Beiträge 10 Tage lang ohne erneute Passwortabfrage zugänglich sind, nachdem man das PW einmal eingegeben hat. Dafür wurde der Code in der wp-login.php (Zeile 492) jetzt aber durch die zusätzliche Variable $expire so verändert, dass man dort die Zeit anpassen kann, was auch den gewünschten Effekt hat. Die Plugin-Lösungen, die im Netz kursieren (z.B. av-expire-session), funktionieren damit jetzt allerdings nicht mehr. Aber die wp-login.php wird doch mit jedem WP-Update wieder überschrieben, oder irre ich mich? Gibt es dafür eine sichere und elegante Lösung?

    Danke für die Mühe.
    (PS: Ich kann zwar halbwegs PHP lesen, aber leider nicht wirklich schreiben, deshalb die Frage)

  5. Anna sagt:

    Vielen Dank für den Artikel.
    Gibt es auch die Möglichkeit, dass man bei passwortgeschützen Beiträgen nur eine begrenzte Anzahl
    an Versuchen zulässt? Würde mich über ein Feedback sehr freuen. Ich konnte bisher kein Plugin oder ähnliches dazu finden.

  6. Ralf sagt:

    Hallo, ist es möglich bei der Standardlösung, reCAPTCHA oder ähnliches mit einzurichten ?

  7. Fatih sagt:

    Wow, genau was ich suchte man <3 danke!
    Hatte vergeblich nach Mitgliederbereich Plugins gesucht…
    Naja 😀 das passt perfekt! 😀

Kommentar schreiben

Mit Absenden deines Kommentars erklärst du dich mit der Verarbeitung deiner hier angegebenen Daten einverstanden (Datenschutzerklärung). Diese werden nur zur Verwaltung der Kommentare verwendet und keinem anderen Zweck zugefügt. Du kannst jederzeit per E-Mail an info@netz-gaenger.de der Speicherung deiner Daten widersprechen.

* Notwendige Angaben

Netzgänger Webdesign | Rohrersmühlstraße 22 in Schwabach | Bayern
Kontakt: info@netz-gaenger.de
↑ oben
Inhalt