info@netz-gaenger.de       📞 +49 151 / 28859057

WPML: Besuchern aus den USA die richtige Sprachversion anzeigen

Wer eine mehrsprachige Version seiner WordPress-Webseite anbieten will, landet häufig beim Plugin WPML. Dieses ist vermutlich das ausgereifteste Plugin für Mehrsprachigkeit.

Allerdings hat dieses Plugin ein Problem: Hat man für die USA und Großbritannien verschiedene Versionen der Webseite vorgesehen, weil zum Beispiel unterschiedliche Währungen bei WooCommerce angezeigt werden sollen, stößt das Plugin an seine Grenzen:

wordpress-problem-sprache-us-en-gb

Warum kommt WPML nicht mit US und GB Versionen zurecht?

WPML nutzt für die Auslieferung der korrekten Sprachversion die im Browser eingestellte Sprache. Da aber auch in den USA diese häufig simpel „en“ ist, geht WPML davon aus, dass die britisch englische Version ausgeliefert werden soll und nicht die US Version.

Wie kann ich US Bürgern nun die richtige Version meiner WordPress-Seite anzeigen?

Da man ja nicht allen US Bürgern nahelegen kann, die Sprachversion im Browser korrekt einzustellen, gibt es eigentlich nur eine praktikable Lösung für das Problem: den Redirect abhängig von der Lokalisierung des Webseitenbesuchers zu machen.

Sehr gut eignet sich hierfür das Plugin Geographical Redirect, bei dem abhängig vom Herkunftsland des Webseitenbesuchers eine Sprachversion der Webseite definiert werden kann. Alle sonstigen Länder werden auf eine ebenso definierbare Sprache geleitet.

Fazit: Auch tolle Plugins wie WPML stecken manchmal in festen Arbeitsabläufen fest und können keine Lösung für bestimmte Situationen liefern. Natürlich betrifft dieses Problem nicht die Mehrheit, daher ist es auch verständlich, dass das Plugin keine „inhouse“-Lösung bietet. Mit dem Geographical Redirect Plugin lässt sich dieser vermeintliche Missstand aber beheben.

Hat dir mein Beitrag geholfen?

Klicke auf die Sterne um zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung 0 / 5. Anzahl Bewertungen: 0

Letzte Version vom 16. März 2018 von Netzgänger
Jetzt WordPress Newsletter in dein Postfach

Melde dich jetzt für meinen Newsletter an und du erhältst regelmäßig Tipps und Tricks zu WordPress in dein Postfach. Natürlich kannst du ihn jederzeit abbestellen.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.